Music

Label
Howlin' Who Records
Published
2020

Blues For You - Live

Das dritte Album der Band "Muddy What?"

Das haben die Fans ihrer Konzerte schon lange herbeigesehnt: Ein Live-Album von MUDDY WHAT?!
Im Juni 2020 veröffentlicht das New-Blues-Trio sein drittes Album und erfüllt dem Publikum damit endlich dessen Wunsch. Der passende Titel: „Blues For You“.
Das Album ist eine Sammlung von zehn Songs, alle live und vor jubelndem Publikum auf der Bühne gespielt. Und die Band gibt dabei richtig Gas! Michi Lang am Schlagzeug, Fabian Spang an Gesang, Gitarre und elektrischem Dobro und Ina Spang an Leadgitarre und Mandoline heizen den Zuschauern mächtig ein.

Gleich als ersten Song gibt es eine funkige Version von „If Trouble Was Money“. Und mit Wah-Wah-Sound, dynamischen Beats und ausgelassenem Improvisationsteil zeigt sich schon zu Beginn: Die Band bewegt sich frei in ihrer Musik, ist losgelöst von konventionellen und eindimensionalen Erwartungen an den Blues. Und erschafft so ihren ganz eigenen „New Blues“. Die gefühlvolle Neuinterpretation von Dylans Song „Day Of The Locusts“ als berührende Ballade oder die erdige Eigenkomposition „Blue Trailer Blues“ finden mit Inas Mandoline jenen Markenzeichen-Sound, der MUDDY WHAT? neben vielen weiteren Eigenheiten ausmacht.

Wie sehr die drei Musiker mit dem Gefühl für den Blues verwachsen sind, zeigt ihr Titelsong „Blues For You“. Ein schwermütiges, langes Klagelied mit energisch kraftvollem Gesang, mit in Trance bringenden Triolen und mit gefühlvollen, gleichzeitig rotzfrechen Soli der Leadgitarristin. Bei scheinbar nicht enden wollender Intensität steigert sich der Song, bis sich schließlich irgendwann alles dem Gefühl des mächtigen Blues ergibt. Die schweren Gemüter befreit MUDDY WHAT? dann aber sofort wieder mit ihrer schiebenden Version von Jimi Hendrix‘ „If Six Was Nine“. Bei pulsierenden Elektro-Gitarrensounds, vehementem Gesang und versteckten Hip-Hop-Beats sieht das innere Auge das Publikum ekstatisch tanzen.

Man hört deutlich, nicht zuletzt an der Zugabe (einer perkussiven orientalisch anmutenden Eigenkomposition mit dem Titel „Mandorient“ mit Mandoline und Dobro), dass die drei jungen Musiker nicht in das „gewöhnliche Blues-Schema“ passen, sondern eigenwillig und leichtsinnig tun, was ihnen gefällt. Und dabei einzig auf Gefühl und Gespür füreinander bauen. Und wie gut das letztendlich vor der Bühne ankommt, das kann man dank Live-Aufnahme auf diesem Album sogar nachhören.

„Blues For You“ hat all das in einem Fluss eingefangen: die ununterbrochene Dynamik und die stimulierende Spannung zwischen Musikern und Publikum während einem Live-Konzert.

Label
Howlin' Who Records
Published
2019

Dancing In The Halls

Das zweite Album der Band "Muddy What?"

Nach Veröffentlichung ihres Debütalbums „Gone From Mississippi“ präsentiert die Band MUDDY WHAT? rund ein Jahr später ihr zweites Album: Mit „Dancing In The Halls“ haben Fabian Spang (voc, git), Ina Spang (mandolin) und Michi Lang (b, dr) eine Sammlung kraftvoller sowie einfühlsamer Bluessongs aufgenommen, diesmal akustisch instrumentiert. Nach dem ersten Album (mit elektrischem Setup) wurde mit den Unplugged-Aufnahmen nun ein weiterer Teil des auf Livekonzerten oft bestaunte Facettenreichtums in Dynamik, Stimmung und Instrumentierung von MUDDY WHAT? auf einen Tonträger gebannt.

„Dancing In The Halls“ erschien am 3. April 2019 und feierte seinen offiziellen Release im Rahmen der Rother Bluestage 2019.

Label
Howlin' Who Records
Published
2018

Gone From Mississippi

Das Debütalbum der Band "Muddy What?"

Live eingespielt im Studio 1 der Bavariamusikstudios in München, erscheint das erste Album "Gone From Mississippi" im Januar 2018. Die Songs entführen in bluesige Klangwelten mit kraftvoller Stimme, mächtigem Sustain, energiegeladenen Soli und gefühlvollen Harmonien.

Wer die Münchner Bluesband bereits bei einem ihrer unzähligen Live-Auftritte gesehen hat, weiß um die fesselnde Dynamik und atmosphärische Dichte ihrer Musik.

Mit dem ersten Album ist es den Musikern gelungen, eine lebendige Momentaufnahme ihres traumwandlerischen Zusammenspiels in elf höchst facettenreichen Kompositionen und Interpretationen festzuhalten.